Freiwilige Feuerwehr
Neunkirchen-Seelscheid
Wenn Retter Hilfe brauchen: Am heutigen Mittag um 12:30 Uhr wurden beide Löschzüge per Sirene und Melder zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der B56 in Höhe des Sanitärhandels Fischer war ein Rettungswagen auf einer Einsatzfahrt in Fahrtrichtung Siegburg mit einem rangierenden LKW zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der RTW in den Straßengraben auf der anderen Straßenseite geschleudert, der LKW rutschte auf einen tiefer gelegenen Kundenparkplatz hinab und prallte dort in ein parkendes Auto. Die Fahrer des Rettungswagen, sowie des LKW´s wurden leicht verletzt und konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Schlimmer hatte es den 21-jährigen Beifahrer des Rettungswagen erwischt. Er wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Mit Hilfe von schwerem technischen Gerät konnte die schnell eintreffende Feuerwehr den Beifahrer aus seinem Fahrzeug befreien und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen musste der Beifahrer mit dem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die beiden anderen Beteiligten wurden mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. An dieser Stelle wünschen wir allen Beteiligten eine baldige Genesung!
Fahrzeuge
LF 20
Seelscheid
HLF 20/16
Neunkirchen
KDOW1
Neunkirchen-Seelscheid
RW1
Seelscheid
KDOW2
Neunkirchen-Seelscheid
LF20
Neunkirchen
Weitere Kräfte
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei
Kreisbrandmeister
Leitender Notarzt des Rhein-Sieg-Kreises
Rettungshubschrauber
Bilder
Die nächsten Termine
Keine Termine vorhanden
© 2016 Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Seelscheid
LoginÜber diese SeiteImpressum